Die RKG

Unbenannt-7

 

 

 

Aus Rivalen sind Freunde geworden / AV und RSV gehen in Zukunft einen gemeinsamen Weg. Diese Schlagzeile konnte man im März 2010 der lokalen Presse entnehmen .

Der Grund war natürlich , dass die beiden Ringer-Vereine und Nachbarn, der Athletenverein 1889 Reilingen e.V. und der RSV 91 Hockenheim, beschlossen hatten, in Zukunft einen gemeinsamen Weg zu gehen und nicht nur den bestehenden Ringkampfsport in der Oberliga und Landesliga zu sichern, sondern für die Zukunft auch wieder dringend benötigte Mittel für die Jugendförderung und Pflege der Kameradschaft freimachen.

Die Ringkampfgemeinschaft hat es sich zum Ziel gesetzt, dem Ringkampfsport in Nordbaden wieder ein Stück näher zu dem Glanz der alten Zeiten näherzubringen. Vor allem soll die Jugendarbeit durch die Synergien und das „Einzugsgebiet“ mehrerer Schulen profitieren.

Sowohl der Athletenverein 1889 e.V. als auch der RSV 91 Hockenheim e.V. bleiben in vollem Umfang bestehen, für die Mitglieder beider Vereine ändert sich nichts. Jeder bleibt Mitglied in seinem Verein und hat zusätzlich die freiwillige Möglichkeit auch Mitglied der Kampfgemeinschaft zu werden.

Als nächstes sportliches Ziel, wird der Aufstieg in die Regionalliga angepeilt, auch wenn dem jungen Verein in seiner ersten Saison sicherlich ein harter Kampf abseits der Tabellenspitze bevorsteht. Doch mit der bereits zugesagten Unterstützung der „AV Supporters 09“ und einigen Neuzugängen werden auch diese überwunden werden.

Die erste Oberliga Saison in gemeinsamen Sportbetrieb konnte die RKG mit einem guten 4 Platz hinten Favoriten Berghausen, Kirrlach und Ispringen beenden.